Chemotherapie #15 – schon die vorletzte Runde

Donnerstag ist Chemo-Tag. Mein Chemotherapie-Zyklus beginnt aber eigentlich immer schon einen Tag vorher mit dem Corona-Antigen-Test. Ohne den darf man nämlich nicht in den Therapieraum.
Am Therapietag selbst bin ich dieses Mal alleine mit dem Auto hingefahren. Es ist schon irgendwie beeindruckend, wie sich selbst bei solchen Dingen mit der Zeit die Routine einstellt.

Dieses Mal waren irgendwie auffallend viele Frauen bei der Therapie und wir haben tatsächlIch mal ein bisschen geplaudert und rum gealbert, bevor ich mich in meine Serien vertieft habe.

Abgeholt hat mich dann aber doch mein lieber Mann, der mit dem Bus nachgekommen ist.

Nach einem kurzen Schläfchen war ich mit meinem Töchterchen ein kleines Ründchen spazieren.

Den Tagesabschluss bildete dann eine entspannte Yoga Einheit.

Ich kann es irgendwie immer noch nicht so ganz glauben, dass das schon die vorletzte Runde der Chemotherapie gewesen sein soll.

Nachdenklich zur vorletzten Chemotherapie
Was könnte ich beim nächsten Mal mitnehmen?

Jetzt frage ich mich, was ich der Onkologischen Praxis wohl nächste Woche als Dankeschön mitbringen könnte. Falls jemand eine kreative Idee hat, möge er oder sie diese gerne in einem Kommentar hinterlassen.

Chemotherapie #15 – schon die vorletzte Runde

2 Gedanken zu „Chemotherapie #15 – schon die vorletzte Runde

  1. Hallo Danielle, vielleicht als kreative Idee – anstatt Blumen eher kleine Pflanzen, die auch langfristig halten und auch anderen Menschen Freude bringen.
    😉

    1. Hallo Alex,
      ich schätze, Blumen und Pflanzen sind eher schwierig dort in der Praxis.
      Aber ich stimme dir zu: lieber langlebige Blumen statt eines Straußes 😅
      In einem meiner nächsten Artikel werde ich berichten, wofür ich mich entschieden habe 😊
      LG Danielle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen