Brokkoli Sprossen ziehen – eine Anleitung

Brokkoli Sprossen selber ziehen

Da ich kürzlich nochmal danach gefragt wurde, gibt es heute eine Anleitung zum Brokkoli Sprossen ziehen. Wie gesund Brokkoli ist, hatte ich ja schon mal beschrieben.

So gesund sind Brokkoli Sprossen

Brokkoli Sprossen enthalten vergleichsweise viel Sulforophan, einem Senföl, das laut Studien eine krebshemmende Wirkung aufweist. Deshalb esse ich sie momentan zum Beispiel fast täglich.

Darüber hinaus enthalten Brokkoli Sprossen Mineralstoffe wie Eisen, Phosphor, Calcium und Zink und Vitamine B1, B2, C und E. Natürlich ersetzen sie damit nicht eine ausgewogene Ernährung, aber es lohnt sich auf jeden Fall, Brokkoli Sprossen zu ziehen.

Brokkoli Sprossen selber ziehen

Das wird benötigt

Um die Sprossen zu ziehen, braucht man in erster Linie natürlich Brokkoli Samen. Es eignet sich Bio-Saatgut von samenfesten Sorten. Man kann sie im Internet oder in einem gut sortierten Pflanzenmarkt erwerben.

Keimglas mit Brokkoli Sprossen
Keimglas

Außerdem benötigt man ein Gefäß zum Keimen – wir haben hier Sprossengläser aus dem Handel, aber es gehen natürlich auch Keimschalen oder Einmachgläser, die mit einem durchlässigen Tuch oder Deckel abgedeckt sind. Wichtig ist, dass Sauerstoff an die Sprösslinge gelangen und Feuchtigkeit verdunsten kann.

Dazu kommen noch Wasser aus der Leitung und vielleicht ein wenig Geduld.

So einfach geht’s

  1. Sprossenglas / Keimgefäß gut reinigen – am besten einmal mit heißem Wasser ausspülen
  2. Brokkoli Samen 6-8 Stunden im Wasser quellen lassen (oder einfach über Nacht). Bei uns bleiben sie einfach im Sprossenglas.
  3. Wasser abgießen und die Brokkoli Sprossen ggf. in einer Keimschale verteilen, sofern man kein Sprossenglas genutzt hat.
  4. Die Sprossen an einem warmen Ort (ca. 18 – 22 °C) keimen lassen.
  5. Die Brokkoli-Sprossen täglich wässern. Dazu wird Leitungswasser in das Glas gegossen und nach ein paar Minuten wieder abgegossen. Hier erweisen sich die Keimgläser als unheimlich praktisch.
  6. Nach ein paar Tagen, wenn die Brokkoli Sprossen grün sind, kann man sie verzehren.
Brokkoli Saatgut einweichen
Saatgut einweichen
fertige Brokkoli Sprossen
Brokkoli Sprossen fertig zum Verzehr
Tipp:
Bei uns sind immer mehrere Keimgläser im Einsatz. Die Brokkoli Sprossen werden versetzt an mehreren Tagen hintereinander angesetzt. So hat man immer frische Brokkoli Sprossen zum Verzehr.

Ideen zur Verwendung der Brokkoli Sprossen

Brokkoli Sprossen lassen sich roh verzehren. In rohem Zustand enthalten die Brokkoli Sprossen natürlich noch die meisten Mineralstoffe und Vitamine. Auch ein Großteil des Sulforaphan geht beim Kochen verloren. Deshalb landen die Brokkoli-Sprossen bei mir meistens im Salat, in einem Dip oder einfach als rohe Gemüse-Beilage auf dem Teller.

Sicherlich kann man die Brokkoli-Sprossen auch in einen Smoothie verwandeln.

Was ich demnächst einmal ausprobieren möchte, sind Puffer aus Sprossen. Ich habe nur noch nicht das passende Rezept gefunden.

Brokkoli Sprossen ziehen – eine Anleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen